Interview zur Berlinale mit den Eichkampern Erika und Ulrich Gregor: Ein Leben für den Film

Interview zur Berlinale mit den Eichkampern Erika und Ulrich Gregor: Ein Leben für den Film

In der Berliner Zeitung vom 13. Februar 2020 hat Claus Löser ein Interview mit Erika und Ulrich Gregor veröffentlicht, die das Berliner Kino Arsenal und die Sektion Forum der Internationalen Berliner Filmfestspiele gegründet haben. Es ist nicht im mindesten übertrieben, wenn man feststellt: sie haben die deutsche Filmgeschichte entscheidend geprägt.

Hier der –> Link zum vollständigen Interview.

Das Bild oben zeigt Erika und Ulrich Gregor als Mitglieder im –> Filmclub Eichkamp, eine der vielen Initiativen zum kulturellen Leben in Eichkamp. 2010 startete man und veranstaltete seitdem an jedem 3. Donnerstag im Monat im Haus Eichkamp einen Kinoabend, um über ausgewählte Filme zu diskutieren. Immer wieder ein Höhepunkt: die Geschichten, Hintergrundinformationen und persönlichen Erzählungen von Erika und Ulrich Gregor.

Und noch ein Hinweis: 2017 gab es in der FAZ einen spannenden Bericht über das Ehepaar Gregor: „Ehepaar im Filmfieber : Fast täglich im Kino – seit 60 Jahren“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.