Aktionstag Nahwärme am 14.11.2021

Aktionstag Nahwärme am 14.11.2021

Beitrag von Rudi Piwko – Fotos von Florian Bolk

Begleitet von toller Musik von Sebastian (Chile) und Daniel (Kolumbien) und angeleitet von Sabine haben wir munter Logos sprühend einen Teil der Trasse begangen. Ein feiner Einstand. Maja hat sich als mittlerweile Profi-Sprüherin bewiesen und man könnte meinen, der Schwerpunkt der Anschlussdichte verlagert sich von Zikadenweg – Mitte zu Eichkatzweg-Süd. Aber auch die lange Unterschätzten kommen in Fahrt: der Lärchenweg und die Alte Allee haben grade nochmal enorm (Anschluss-) Punkte gemacht…

 

 

 

 

Helga eröffnete u.a. mit der guten Botschaft, dass alle, die nicht an der Trasse liegen ja dennoch Mitglieder der Genossenschaft werden können. Dann stellten die Mitglieder des Arbeistkreises (AK) sich und ihr Herzensanliegen in Sachen Nahwärme vor. Dietmar Bölke von der Genossenschaft Baitzer Heizer machte genauso Mut wie Gunnar Thöle, Leiter des Bereichs Klimaschutz im Bezirksamt (BZA). Gleichzeitig gab es Kaffee und selbstgebackenen Kuchen. Gemeinschaft pur war das von Florian organisierte Gruppenphoto – grüne Mützen mit Nahwärme Logo (schon jetzt Kultobjekt) & der Rote Schlauch aus dem BZA –> wir ziehen als Eichkämper an einem Strang!

 

 

 

 

So initiiert gingen alle dann in eine  „Speed-Dating“ Fragerunde , wo jeweils drei mal eine viertel Stunde bei einem AK Mitglied und bei Dietmar und Gunnar in kleiner Runde Fragen geklärt werden konnten. Publikumsmagnete waren Sabine, Marcus (an der frischen Luft) und Sandeep.

In einer sehr speziellen einstündigen Simulationsübung wurde viel gelacht, aber auch tatsächlich wichtige Fragen geklärt: Das Team der  schwedische Utvecklingsbank (Entwicklungsbank) wurde von Medborgare för ekologi (Mitbürgern für Ökologie) nach dem Kredit gefragt und die Kommunfullmäktige (Rat der Bürger) haben die Bürgschaft nur geben wollen, wenn auch der Förening för mangald (Verein für Diversität) sich von seiner freiheitlich individualistischen Position verabschieden würde und mitziehen.  Unvergessen, wie dabei dann Elisabeth, Valeska, Amelie und allen voran Anna den Männern von der Bank (Philipp, Sandeep) eingeheizt haben.

Den

 

 

 

 

Abschluss bildete dann eine Lagerfeuerrunde um die Feuerschale bei wunderbarer Verköstigung, die von Reingard und Doro organisiert wurde und einem heißen über dem Feuer erhitzten Glühwein. Es wurde das Mikrophon herumgere icht und jeder hat sein Fazit des Tages in die Runde gegeben. Den Abschluss bildete Uli mit einem befreiten Lachen – wir haben nachgezählt und wir haben die dreistellige Interessent:innenzahl erreicht. Tusch!

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.