AK Verkehr: Presseerklärung zum Autobahndreieck Funkturm

AK Verkehr: Presseerklärung zum Autobahndreieck Funkturm

Anlässlich der aktuellen Berichterstattung in den Medien hat der AK Verkehr des Siedlervereins Eichkamp am 11. Dezember 2019 diese Presseerklärung veröffentlicht:

Das Autobahndreieck Funkturm ist einer der wichtigsten Verkehrsknoten in Berlin. Hier kreuzen sich die 2 größten Verkehrsströme Berlins: der Nord-Süd-Verkehr (A100 Stadtring Süd – Stadtring Nord) und der Ost-West-Verkehr (Avus bzw. Heerstraße – Kantstraße u. andere Stadtstraßen).

Die Brückenbauwerke sind marode, es muss saniert werden, das ist unbestritten. Diese Gelegenheit soll jedoch genutzt werden, um den Autoverkehr zu optimieren. Es sind geplant u.a.:

  • Schließen der Zu- und Abfahrten am AD Funkturm
  • Verschwenken und Höherlegen der Avus
  • Eröffnen einer neuen Zu- und Abfahrt im Bereich der Jafféstraße
  • Mindestens 7-jährige Großbaustelle mit dramatischen Umleitungen, Staus, Lärm- und
    Luftbelastungen
  • Beseitigen eines Großteils der Schrebergärten im Bereich der Dernburgstraße
  • Roden und Bebauen eines Waldstücks am S-Bahnhof Messe-Süd

Bei der Planung wird die Verbindung der Verkehrsströme von einer leistungsfähigen Trasse in unbewohntem Gebiet (Messedamm, Masurenallee..) auf weniger leistungsfähige Trassen in und an benachbarte Wohngebiete (Knobelsdorffstraße, Eichkamp, Siedlung Heerstraße,..) verlagert.

Das wird nicht funktionieren. Wir vermissen außerdem eine Anbindung des Autoverkehrs an ÖNPV, Bahn und Busbahnhof. Angesichts der auf uns zukommenden Verkehrswende sollte keine nur am Autobahnverkehr orientierte Entscheidung getroffen werden, die für Stadtentwicklung, Mobilität, Gesundheit und Wohnsituation dramatische Folgen hat.

  • Unsere Forderungen:
    Die Verbindung vom Nord-Süd zum Ost-West Verkehr muss weiter über das unbewohnte Gebiet Messedamm/Masurenallee geführt werden
  • Die Planung muss die Verkehrswende unterstützen und Anbindungen an ÖNPV schaffen
  • Die geplante Anschlussstelle an der Waldschulallee ist nicht akzeptabel

Der Arbeitskreis Verkehr des SV Eichkamp
https://hauseichkamp.de/ak-verkehr-und-umwelt/

Kontakt: ak-fvm@siedlung-eichkamp.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.