70 Jahre später: Stolperstein für Klaus Bonhoeffer

70 Jahre später: Stolperstein für Klaus Bonhoeffer

Am 23.Juni 2015 wurde in der Alten Allee 11 ein Stolperstein für Klaus Bonhoeffer gelegt. Er war der Bruder von Dietrich Bonhoeffer und genauso im Widerstand aktiv und wurde am 23.4.1945 zusammen mit anderen politischen Häftlingen aus dem Zellengefängnis Lehrterstr.3 ermordet. Als Syndikus war er bei der Lufthansa tätig und hinterließ seine Frau Emmi und drei Kinder. Klaus B. war kein Jude, aber ein Opfer der Naziherrschaft und unser Nachbar, dessen Gedenken wir auf diese Weise aufrechterhalten wollen.

20150623_Stolperstein Bonhoeffer_3

Die Verlegung war von der Stolperstein-Initiative Eichkamp organisiert. Der Künstler Gunter Demnig verlegte selbst den Stein, P.Douplas spielte das Solohorn, es waren viele Menschen anwesend. Im Anschluss hatte das Bonhoefferhaus in der Marienburger Allee 43 zu einer Gedenkfeier eingeladen. Es sprachen der Vorsitzende des Kuratoriums der Gedenkstätte Herr Pfarrer Brezger, der Superintendent von Ch-Wilmersdorf, Carsten Bolz, Pfarrer Dietrich Zeilinger und ein Bevollmächtigter des Vorstands der Lufthansa, Herr Thomas Kropp. Die musikalische Begleitung hatten G.Piorkowski und Dr.Zieger übernommen. Die Lufthansa lud zu einem anschließenden Buffet ein.20150623_Stolperstein Bonhoeffer_220150623_Stolperstein Bonhoeffer_1

Es war eine sehr eindrucksvolle Verlegung und Feier, die Tochter des Ermordeten war mit ihrer Familie angereist und drückte im Anschluss ihre große Dankbarkeit aus. Auch ihre Brüder schrieben uns dankbar und zeigten sich erfreut, dass ihres Vaters so würdig gedacht wurde. Mein Dank an alle, die bei der langwierigen Recherche und Vorbereitung geholfen haben.

Jürgen Schaffer

Webseite der Stolperstein-Initiative Eichkamp: http://siedlung-eichkamp.de/stolpersteine/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.