Mexikanisches Totenfest, Samstag, 10.11.2018, 19-24 Uhr

Mexikanisches Totenfest, Samstag, 10.11.2018, 19-24 Uhr

Mexikanisches Totenfest

Mexikanisches Totenfest mit Angela Fournes

Veranstaltung - Mexikanisches Totenfest 2

Einführung mit kurzer Lesung aus dem neu erschienen Buch
„Den Tod muss man leben. Eine Bestatterin hilf denen, die gehen und denen, die bleiben“ von Angela Fournes und Annette Bopp (Ludwig-Verlag), das man vor Ort handsigniert erwerben kann.

Allerheiligen, Allerseelen, Volkstrauertag und Totensonntag – der November ist der Monat des Gedenkens an Verstorbene, in Deutschland eine “düstere Zeit“. Andernorts hat das Totengedenken eher auch etwas Heiteres, so z. B. in Mexiko.

Davon wird Frau Angela Fournes aus dem Eichkatzweg kurz berichten und es zusammen mit allen lebenden und verstorbenen Anwesenden feiern.

Sie ist in Mexiko aufgewachsen und hat dort einen anderen Umgang mit dem Tod kennen gelernt, der ihr in ihrem Beruf als Bestatterin sehr hilfreich ist.

“Das Mexikanische Totenfest ist ein altes mexikanisches Volksfest, bei dem in einer bunten und fröhlichen Art mit den Verstorbenen gefeiert wird! Denn in Mexiko wird der Tod als ein Neubeginn erlebt!“

Bitte von dem Verstorbenen, den Sie bedenken möchten, mitbringen:

ein Foto, sein/ihr Lieblingsessen und -getränk.

Wir werden die Verstorbenen mit einem Ritual einladen, um an sie zu denken und ihnen nahe zu sein, ihre Lieblingsspeisen gemeinsam essen, mit ihnen tanzen und sie mit einem Ritual verabschieden

Bitte um einen Kostenbeitrag von 5 €

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *